Freitag, 18.06.2010 - Sonntag, 20.06.2010



Parkfest Tiefenau
Alljährlich im Juni begehen die Tiefenauer ihr Parkfest. Das 1. Parkfest fand am 22.06.1958 statt, in der Zwischenzeit begehen die Tiefenauer schon ihr 42. Parkfest.

Mitte der 50iger Jahre des letzten Jahrhunderts begann die Gemeinde sowie engagierte Bürger aus Tiefenau und Lichtensee mit der Restaurierung des Barockgartens in Tiefenau. Die ursprünglichen Grundrisse wurden wieder hergestellt. Man pflanzte ca. 6.500 Rosen sowie Buchsbaumhecken, welche die einzelnen Beete einfaßten. Die Brunnen wurden freigelegt und wieder in Betrieb genommen. So entstand in der Zeit von ca. 1955 bis 1957 das Aussehen des Rosengarten wie wir ihn auch noch heutzutage erleben.


Zur kontinuierlichen Durchführung der Parkfeste gab die 950-Jahrfeier 1963 den entscheidenen Impuls, welches mit einem großen Festumzug und -programm begangen wurde.


Durch die Vielzahl der Dorffeste seit den 90er Jahren und dem damit verbundenen Besucherrückgang ist das Parkfest heutzutage eine Nummer kleiner, wie noch zu DDR-Zeiten - da auch die finanziellen Mittel immer bescheidener werden.

1994 kam es, nach der Gemeindereform, wieder zu ersten Pflegemaßnahmen im heruntergekommenen Rosengarten und auch zu einer Wiederbelebung in Form eines kleinen Rosengartenfestes auf Initiative der neuen Gemeindeverwaltung.
Daraufhin fand sich eine kleine Gruppe engagierter Tiefenauer zusammen. Diese Gruppe (ca. 10 Personen) organisiert seit dem das traditionelle Tiefenauer Parkfest ehrenamtlich.

Aber ein großes Ziel hat diese rührige Tiefenauer Gruppe noch - die 1000-Jahrfeier 2013 -  soll für den kleinen Ort Tiefenau in der Gemeinde Wülknitz ein großes Ereignis werden!

Die Sparkasse Meißen unterstützt die Gemeinde Wülknitz auch in diesem Jahr als Sponsor in ideeller und finanzieller Weise. Dieser Beitrag trägt zum Gelingen und zur Gestaltung des Parkfestes bei.