Infoveranstaltung zum ersten Bürgerwindrad in Sachsen

Die Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG (egNEOS) hat am 16. April 2015 eine erste Informationsveranstaltung zum Bürgerwindrad im Wülknitzer Mehrzweckraum durchgeführt. Derzeit werden im Windpark Streumen alte Windenergieanlagen (WEA) durch zwei neue ersetzt. Eine dieser beiden Anlagen, die NEOS WIND1, soll durch die Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG gebaut und betrieben werden. Mit einer Nabenhöhe von 135 Metern und einer Leistung von 3,05 MW kann diese Anlage einen 8 bis 9 mal höheren Stromertrag gegenüber den alten Anlagen erreichen.  Die Bauarbeiten haben unter der Einbindung regionaler Firmen bereits im März begonnen. Im Frühsommer soll die Anlage des Herstellers Enercon geliefert werden und im 4. Quartal dieses Jahres den ersten Strom in das Netz einspeisen.

Die Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG plant über eine Bürgerbeteiligung einen Teil der Finanzierungskosten aufzubringen. Insbesondere Bürger der Orte, die in der Nachbarschaft des Windrades leben, sollen eine Möglichkeit erhalten, sich an dem Projekt zu beteiligen und somit auch am Ertrag zu partizipieren. Über ein Bausteinmodell soll es möglich sein, sich auch mit einem kleineren Beitrag an der Finanzierung zu beteiligen.

Ein Baustein für das Projekt "NEOS WIND1" kostet 2000 Euro. Von dieser Summe dienen 400 Euro dem Erwerb von 8 Geschäftsanteilen (á 50 Euro) der Energiegenossenschaft. Mit dem übrigen Teil der Summe stellt das Mitglied der Genossenschaft ein nachrangiges Darlehen zur Verfügung. Der Zinsatz für dieses Darlehen beträgt 3,5% bei einer Laufzeit  von 20 Jahren. Für Bürger die in unmittelbarer Nachbarschaft des Windrades leben, bietet die egNeos noch eine begrenzte Anzahl an Bausteinen zu 1000 Euro an. Diese bestehen aus 200 Euro Genossenschaftsanteil und 800 Euro Nachrangdarlehen. Dieses Darlehen wird mit 2,5% verzinst.


Weitere Informationen zum Bürgerwindrad bei der Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eG